Rezension zu DOLCE VITA FÜR FORTGESCHRITTENE von Dori Mellina, btb Verlag

  


 
 

FAKTEN ZUM BUCH

 
Titel: DOLCE VITA für Fortgeschrittene
Autor: Dori Mellina
Verlag: btb
Preis: 10,00€
Seitenzahl: 320
Erscheinungsdatum: Juni 2017
Amazonlink zum Buch: ( hier klicken )
Buchart: broschiert
Genre: italienisch-deutscher Roman
Rezensionsexemplar? Ja. Dieses Buch wurde mir vom btb Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zugeschickt. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich an dieser Stelle. :)
Meine Meinung bleibt selbstverständlich meine eigene.
 
 
 

KLAPPENTEXT

   
 

 

WORUM GEHT ES?

Dieses Buch wird aus der Perspektive der Exil-Italienerin Laura Mattina erzählt, welche inzwischen mit deutschem Mann Martin und italienisch-deutscher Tochter Sara in Bayern lebt. In der deutsch-italienischen Beziehung kommt es immer wieder zu kulturell-bedingten Reibereien, die Laura schließlich zum Auszug aus der gemeinsamen Wohnung bewegen. Gleichzeitig versucht sie sich auch gerade beruflich umzustruckturieren, indem sie gemeinsam mit Freundinnen eine Agentur für italienische Klischees eröffnet. Die Agentur soll den Deutschen genau das geben, was sich die meisten unter Italien und Italienern und italienischen Klischees vorstellen.
Des Weiteren ist das Buch gespikt mit allerlei unterhaltsamen Gegenüberstellungen von Deutschland und Italien und enthält eine große Vielfalt an italienischen Wörtern und Anekdoten, welche alle amüsant auf deutsch erklärt werden.
 
 

BLICK INS BUCH

Da mir persönlich die vielen italienischen Wörter im Fließtext sehr gut gefallen haben, und ich die dazugehörigen Fußnoten als sehr hilfreich bis lustig empfand, möchte ich euch hier mal eine Seite als Beispiel präsentieren:
 
   
 

   
 

 

MEINE MEINUNG ZUM BUCH

 
Das Buch hat mir von Anfang an sehr gut gefallen, da mir die vielen Deutschland-Italien Vergleiche sehr viel Spaß gemacht haben. Ich finde es toll, dass die Autorin so viele italienische Wörter drin gelassen hat, da diese dem Buch sehr viel italienischen Charme verleihen und einen als Leser extrem auf Italien einstimmen. Die Übersetzungen und Anmerkungen zu den italienischen Wörtern in den Fußnoten haben mich immer wieder sehr amüsiert und sind auf Deutsche abgestimmt.
"DOLCE VITA für Fortgeschrittene" eignet sich wirklich perfekt als Buch für eine Deutsche, die bald Italien Urlaub machen wird, denn es ist sehr nah an beiden Kulturen dran.
 
Generell ist das Buch sehr schön, locker und leicht geschrieben. Dennoch war der Schreibstil sehr eigen und verlieh dem Buch stets einen sehr einzigartigen Touch. Es wird immer mal wieder vom Eigentlichen abgewichen, um weitere Anekdoten einzubauen, und dennoch unterliegt dem ganzen eine gute Struktur, wodurch es niemals zu wirr wird. Das chaotische des Buches passt sehr gut zur beschriebenen Klischee-Italienerin. Außerdem ließ ich mich immer sehr gerne einfach mit dem Buch treiben und war stets gespannt darauf, in welche Ecken es nun wieder abbiegen würde. Es geht bei diesem Buch nicht wirklich um das was handlungstechnisch passiert, sondern eher darum, was man alles an kleinen Anekdoten und Erzählungen mitbekommt. Dadurch wirkt das Buch auch so extrem realitätsnah.
 
Nach dem Klappentext könnte man denken, dass es sich hierbei wieder mal um eine Liebesschnulze handelt, was aber überhaupt nicht der Fall ist. Liebe spielt auch eine Rolle in dem Buch, wird aber sehr erwachsen und reflektiert behandelt, was mir sehr gut gefallen hat. Fast alle Figuren werden von mehr Seiten beleuchtet als nur von der oberflächlichen und die Protagonistin ist generell eher kritisch eingestellt wenn sie auf zu perfekt anmutende Figuren trifft. Ich empfand diesen Realitätssinn als besonders wichtig, da er die ganzen Länderklischees wieder etwas ausbalanciert hat.
 
Und auch wenn dieses Buch vor Stereotypen nur so strotzt, hat man dennoch das Gefühl, dass es einem Italien und die Italiener und Italienerinnen sehr nahe bringt. Das liegt natürlich auch daran, dass es von einer Italienerin geschrieben wurde, die sich selbst kaum von der Protagonistin des Buches zu unterscheiden scheint. Mir machte das Buch auch wieder unglaubliche Lust darauf, Italienisch zu lernen. Die italienische Sprache ist einfach so faszinierend und fühlt sich beim Sprechen und Lesen so gut an.
 
Der Roman brachte mich konstant zum schmunzeln bis zum laut loslachen, was für mich bei Büchern wirklich eine Seltenheit ist. Ich musste es teilweise aus der Hand legen um mich erstmal wieder zu beruhigen und mich wieder auf den Text zu konzentrieren ohne ständig loszuprusten.
Das Buch ist vollgepackt mit Witz und Sarkasmus und Leichtigkeit und viel Unterhaltung. Manches war einfach so trocken formuliert, dass ich es als urkomisch empfand.
 
Die Geschichte fühlte sich so unglaublich echt an, dass ich mich immer wieder gefragt habe, ob die Autorin da nicht "einfach" ihre eigene Lebensgeschichte aufgeschrieben hatte. Es wirkte so oft viel zu realitätsnah, als dass man sich das in dem Detail hätte ausdenken können. Aber wer weiß.
Auf jedenfall möchte ich unbedingt mehr von der Autorin lesen, da ich ihren Schreibstil als extrem unterhaltsam empfunden habe.
 

Das Buch eignet sich wirklich perfekt für heiße Sommertage, wobei es einem wohl bei jedem Wetter und zu jeder Jahrestag eine wahnsinnig gute Laune bescheren würde.

 
Die kurzen Telefongespräche zwischen der Protagonistin Laura und ihrer Nonna (italienisch für Oma) waren immer so unsinnig aber entwickelten sich gerade deshalb schnell zu kleinen Highlights, die mir sehr viel Freude und grinsendes Kopfschütteln bescherten.
 
  
  


 

FAZIT

Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen. Es hat mir unglaublich viel Spaß beim Lesen gemacht und mich total auf Italien eingestimmt. Das Italien-Feeling kommt so gut rüber, da ständig italienische Wörter mit in den Text eingebaut sind, und man durch die Fußnoten sehr viel an Vokabeln, Anekdoten und Verhaltensweisen in Italien dazulernt.
Da das Buch so extrem locker und leicht geschrieben ist und so realitätsnah und echt wirkt, hätte ich noch ewig in dem Stil weiterlesen können und hoffe sehr, dass die Autorin noch weitere Bücher schreiben wird.
Wer nach einem tollen Sommerbuch sucht, oder sich auf einen bevorstehenden Italienurlaub einstimmen will, oder sich generell für Italien und/oder Italienisch interessiert, oder einfach nur ein Feel-Good Buch lesen will, ist mit diesem Buch bestens versorgt.
 
   
 


 

MEINE BEWERTUNG

Ich verleihe diesem Buch 5 von 5 Sternen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Beliebte Posts aus diesem Blog

20 Reasons to Watch "PLEASE LIKE ME"

FILM REVIEW: PIRATES OF THE CARIBBEAN 5: Dead Men Tell No Tales (Contains SPOILERS!)

Book Review: GEORGE by Alex Gino