Rezension zu "STAR WARS EPISODE IV Eine neue Hoffnung" von George Lucas, Gelesen von Wolfgang Pampel, Random House Audio

 

FAKTEN ZUM HÖRBUCH



Titel: STAR WARS EPISODE IV Eine neue Hoffnung
Autor: George Lucas
Sprecher: Wolfgang Pampel (Synchronsprecher von Han Solo)
Verlag: Random House Audio
Preis: 12,99 €
Länge: 6 Std. 59 Min.
CD Anzahl: 1 MP3 CD
Genre: Science Fiction
Amazonlink: hier klicken
Rezensionsexemplar? Ja. Dieses Hörbuch wurde mir freundlicherweise vom Random House Audio Verlag kostenlos als Rezensionsexemplar zugeschickt. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. :)
Meine Meinung bleibt selbstverständlich meine eigene.




Vorab Informationen


Dieses Hörbuch erzählt die Geschichte, die im Star Wars Film "STAR WARS EPISODE IV: Eine neue Hoffnung" gezeigt wird. Da dies der Film ist, welcher als erstes erschienen ist, wird er von vielen als der Anfang der STAR WARS Saga angesehen, weshalb es auch Sinn macht, mit diesem Hörbuch das STAR WARS Erlebnis zu beginnen. Da jedoch die Episoden I-III erst im März nächstes Jahr erscheinen, bleibt einem momentan auch nicht die Wahl, ob man mit der neuen oder alten Trilogie anfängt.
Ich würde das Hörbuch vorallem STAR WARS Fans empfehlen, die die Filme bereits gesehen haben, da ich es mir etwas verwirrend vorstelle, wenn man noch keine Ahnung von STAR WARS hat, und es alles erstmal erzählt bekommt, wobei alle Charaktere mit der gleichen Stimem gesprochen werden.









MEINE MEINUNG




POSITIVES




Ich muss sagen, dass ich vollkommen begeistert von dem Hörbuch war.
Die silber glänzenden CD Cover sind eine Augenweide, (auch wenn man sie wahnsinnig schwer fotografieren kann, da sich alles darin spiegelt) und stimmen einen sogleich auf die Galaxie ein. Als ich dann auch noch gelesen habe, dass die alte Trilogie (Episode IV-VI) von dem deutschen Synchronsprecher von Han Solo, Wolfgang Pampel, gesprochen wird, konnte ich es kaum noch abwarten, endlich wieder in die STAR WARS Welt abzutauchen.
Es ist wirklich Wahnsinn, wie sehr man Han Solos freche, leicht griesgrämige/genervte, kantige, herbe Stimme bei jedem Wort heraushört. Es dauerte am Anfang kurz, bis ich mich an die Stimme gewöhnte, doch sobald C3PO und R2D2 auftauchten, war ich zuhause.

Wie auch schon im Film, konnte mich die Geschichte ab dem Zeitpunkt, an dem die beiden herrlich ungewollt-lustigen Druiden vorkommen, einfach komplett packen. Ich musste so oft schmunzeln bis breit grinsen während ich ihre Szenen hörte. Die Dynamik zwischen den beiden ist einfach nach wie vor wahnsinnig unterhaltsam.
Und obwohl der Sprecher natürlich nicht R2D2s Piepen nachmachte, hatte ich trotzdem so viel Spaß an den beiden wie im Film.

Als STAR WARS Fan, der ich natürlich bin, kommt einem die ganze Welt sehr schnell sehr vertraut vor, und man findet es einfach nur wahnsinnig cool, mit Weltallschlachten in den Ohren durch die Gegend zu laufen. Das Hörbuch verlieh meinem Alltag einfach extrem viel Galaktisches.

Neben der C3PO vs. R2D2 Dynamik hat mir außerdem die Leia vs. Han Dynamik wahnsinnig gut gefallen. Die beiden Charaktere sind so unglaublich spritzig und sarkastisch und liefern sich immer wieder sehr amüsante Wortduelle, die einfach Spaß machen.

Was mich sehr positiv überrascht hat, war, dass ich das Gefühl hatte, dass den Charakteren insgesamt mehr Tiefe gegeben wurde, da man einige Gedanken mitbekommen hat, die einem im Film verschlossen bleiben. Vorallem stach hierbei Darth Vader für mich hervor. Ich fand es wahnsinnig interessant, immer mal wieder seine Gedanken oder auch nur ein paar Mal seinen Gesichtsausdruck hinter der Maske vermutet zu hören.

Zu Beginn der Geschichte kam es mir so vor, als wären mehr Szenen als im Film verbaut worden und als wären die Dialoge teilweise logischer aufgebaut. Generell nahm sich das Hörbuch gefühlt mehr Zeit um die Geschichte zu erzählen, was jedoch auch einfach nur am Format Hörbuch im Vergleich zum Film liegen kann.

Da einem ja die komplette Geschichte sozusagen indirekt von Han Solo erzählt wird, war ich natürlich äußerst gespannt darauf, dass Han Solo dann selbst auch endlich mal auftaucht. Ich habe mir deshalb auch über das Hörbuch und die Geschichte hinaus Gedanken über den Sprecher und seine Beziehung zu Han gemacht, was ich als faszinierend empfunden habe.
Zum Beispiel hatte ich teilweise das Gefühl, wenn Chewbacca beleidigt wurde, dass der Sprecher das nicht gerne sagt, und sich selbst angegriffen fühlt. :D Aber das habe ich wahrscheinliche einfach nur so reininterpretiert.

Wobei ich nicht weiß, ob ich es als negativ oder positiv empfunden habe, war die Brutalität.
In den Filmen werden auch viele Nebenfiguren umgebracht, viele Raumschiffe abgeschossen, etc. Jedoch kam es mir im Hörbuch so viel kalter und dadurch grausamer vor. Ich denke das liegt daran, dass man bei Filmen inzwischen recht abgestumpft ist, und eine starke Bindung zu einem Charakter braucht, um ihn anschließend zu betrauern, da in Filmen einfach so viele Charaktere sterben, und das irgendwie zu einer Normalität, vorallem in Blockbustern, geworden ist.
Aber wenn der Sprecher erzählt, wie einer nach dem anderen stirbt, und man das so direkt im Ohr hat.. irgendwie war es für mich da sehr viel brutaler, und hat der Dunklen Seite auch mehr Grausamkeit verliehen. Ich wurde mir beim Zuhören sehr viel mehr der großen Anzahl an Toten bewusst.
Und obwohl das alles nicht schön ist, hat es mir wie gesagt die Dunkle Seite als schlimmer dargestellt, und damit der Geschichte mehr Abgrund gegeben, was ich im Endeffekt als positiv wahrgenommen habe.







NEGATIVES



Das Einzige, was mich immer mal wieder gestört war, war die (fehlende) Stimmenverstellung des Sprechers. Da ich vorher das Meisterwerk einer Hörbuchsprecherleistung in "Der Name des Windes" (hier klicken für meine Rezension) gehört hatte, waren meine Erwartungen durch die Decke hoch, was das Verstellen der Stimme des Sprechers anbelangt. Und da konnte der Sprecher Wolfgang Pampel meiner Meinung nach nur bei C3PO und Darth Vader wirklich gut punkten. Die beiden sprach er wirklich sehr toll, jedoch fand bei Leia zum Beispiel fast gar keine Stimmverstellung statt, was ich etwas verwirrend fand. Und generell hätte ich mir da einfach mehr Vielfalt gewünscht.
Es hat mich auch teilweise etwas gestört, dass, wenn die Stimme mal verändert wurde, sich diese Veränderung über das Gesagte eines Charakters hinaus auf den eigentlichen Erzähler übertrug.

Wenn ihr STAR WARS EPISODE IV kennt, wisst ihr auch wie dieser Teil endet, nämlich mit einer Weltall "Schlacht", wenn man es so bezeichnen kann. Jedenfalls war mir diese Sequenz viel zu lang und im Hörbuchformat sehr verwirrend zu verstehen. Dieser Teil schließt das Hörbuch für mich eigentlich für diejenigen, die noch nie STAR WARS gesehen haben, aus. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man da, ohne es vorher im Film gesehen zu haben, anders gut mitkommt, da ich es schon als schwierig empfand, obwohl ich die Filmszene stets vor Augen hatte. Man hätte das im Hörbuch erheblich kürzen können, finde ich.





FAZIT


Mich konnte dieses Hörbuch galaktisch gut unterhalten und begeistern und mich vollkommen zurück ins STAR WARS Fieber katapultieren. Und da gerade ROGUE ONE: A STAR WARS STORY im Kino läuft, kann ich es euch nur empfehlen, das jetzt zu hören, um euch darauf einzustimmen.
Da die Geschichte sowieso toll ist, und der Sprecher wahnsinnig cool ist, macht es einfach sehr viel Spaß, sich das anzuhören.
Ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Teil und war sogar bei diesem Teil am Ende leicht nostalgisch, da es zu Ende ging, obwohl ja noch so viel kommt.
Es ist wirklich faszinierernd, wie sehr diese alte Geschichte immernoch so zu begeistern vermag.
Da ich jetzt jedoch einige negative Rezensionen zum Buch gesehen habe, kann ich nur nochmal unterstreichen, dass sich meine Meinung in erster Linie auf das Hörbuch bezieht, das ich euch hiermit sehr empfehlen kann.







MEINE BEWERTUNG IN STERNEN


Ich verleihe diesem Hörbuch 5 von 5 Sternen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

HARRY POTTER AND THE CURSED CHILD by JK Rowling REVIEW

Rezension zu "Erlebnis-Pornographie" von Mimi & Käthe, Heyne Hardcore Verlag

20 Reasons to Watch "PLEASE LIKE ME"